Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 12 November 2016 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Kr!z
  • 04:00 h - 08:00 h Inigo Kennedy
  • 08:00 h - 12:00 h Sigha
  • 12:00 h - 16:00 h Tadeo
  • 16:00 h - 17:00 h CTRLS LIVE
  • 17:00 h - 21:00 h Antigone
  • 21:00 h - 01:00 h Oscar Mulero
  • 01:00 h - End Rødhåd / Ø [Phase]

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Gerd Janson
  • 04:00 h - 07:00 h Andrew Weatherall
  • 07:00 h - 08:00 h Lord Of The Isles LIVE
  • 08:00 h - 11:00 h Dinky
  • 11:00 h - 15:00 h Tama Sumo
  • 15:00 h - 19:00 h Nick Höppner
  • 19:00 h - 20:00 h Pulsinger & Irl LIVE
  • 20:00 h - 23:00 h Borrowed Identity
  • 23:00 h - 02:00 h Matthew Dear
  • 02:00 h - End John Talabot

Berghain – Token
Kr!z token | Inigo Kennedy token | Sigha avian | Tadeo non series | CTRLS LIVE token | Antigone token | Oscar Mulero warm up | Rødhåd / Ø [Phase]

Panorama Bar
Gerd Janson running back | Andrew Weatherall rotters golf club | Lord Of The Isles LIVE permanent vacation | Dinky crosstown rebels | Tama Sumo ostgut ton | Nick Höppner ostgut ton | Pulsinger & Irl LIVE bigbeak | Borrowed Identity quintessentials | Matthew Dear ghostly international | John Talabot hivern discs

Als Kr!z vor neun Jahren sein Label Token startete, gab es gerade eine Umbruchphase im Techno Bizz. Minimal erreichte seinen Peak während Ostgut Ton gerade erst fünf Maxis veröffentlicht hatte, gleichzeitig kämpften viele Producer mit dem Wechsel ins digitale Zeitalter. Der Belgier Kr!z nahm dies alles als Herausforderung an und positionierte Token als Vinyl- und Digital-Label mit einem Fokus auf düsterem, starken Techno und eine enge Künstlerbindung mit Inigo Kennedy und Ø [Phase] als Stammproduzenten. Das Ganze hat sich wie wir wissen längst ausgezahlt, Token ist als verlässlich hochqualitative Technomarke etabliert und kann sich auch über die Unterstützung (und Produktionen) von Acts wie Rødhåd, Oscar Mulero und Tadeo freuen. Zum heutigen Showcase gibt es dann auch eine satte Bandbreite an Token-Acts zu hören. Sonnenverwöhnte House-Jams gibt es dagegen in der Panorama Bar bei unserem ersten Live-Act Lord Of The Isles. Der Schotte Neil McDonald brillierte auf Labels wie Cocktail D'amore, Permanent Vacation oder Phonica mit epischen Flügen in die Acid Dub-Stratosphäre und einer ausgeprägten Sensibilität für harmonische Progression. Nicht weniger spannend: das gemeinsame Projekt des österreichischen Techno-Pioniers Patrick Pulsinger und des bayrischen Sound Engineers Sam Irl, die ihre Live Jams ausschließlich mit Drumcomputer, einem MPC-Sampler und analogen Synthesizer bestreiten.

loading