Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 06 October 2018 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h DJ Pete
  • 04:00 h - 05:00 h Headless Horseman LIVE
  • 05:00 h - 09:00 h Xhin
  • 09:00 h - 13:00 h Pär Grindvik
  • 13:00 h - 17:00 h Sunil Sharpe
  • 17:00 h - 21:00 h Marcel Dettmann
  • 21:00 h - 01:00 h Function
  • 01:00 h - End Sigha

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Murat Önen
  • 04:00 h - 08:00 h Or:la
  • 08:00 h - 12:00 h Krystal Klear
  • 12:00 h - 16:00 h Justin Cudmore
  • 16:00 h - 20:00 h Boris Dlugosch b2b Klaus Stockhausen
  • 20:00 h - 23:59 h Gerd Janson
  • 23:59 h - End Midland

Berghain
DJ Pete hardwax | Headless Horseman LIVE headless horseman | Xhin midnight shift | Pär Grindvik stockholm ltd | Sunil Sharpe earwiggle | Marcel Dettmann mdr | Function ostgut ton | Sigha token

Panorama Bar
Murat Önen | Or:la | Krystal Klear running back | Justin Cudmore interdimensional transmissions | Boris Dlugosch b2b Klaus Stockhausen running back | Gerd Janson running back | Midland aus music

„I can't even dance straight“ hieß es auf einem Aufdruck eines Front-T-Shirts. Front, das war der erste echte House-Club Deutschlands, der in den Kellerräumen des Kontorhaus Leder-Schüler in Hamburg von 1983 bis 1997 Dance-Geschichte schrieb. In den dunklen und kargen Räumen legte ab 1984 Klaus Stockhausen eine damals einzigartige Mischung aus Hi-NRG, Disco und frühen House-Platten auf, die er mit Soundeffekten, Scratches und Acapellas auf ein komplett neues Ener-gielevel gehoben hat. Später war der Club auch Epizentrum von Acid und anderen Spielarten von House. Das Front war überwiegend ein schwuler Club, bei dem das Tanzen im Vordergrund stand – nichts lenkte in dem poppersgeschwängerten Club vom lustvollen Treiben ab, der DJ hat für die Tänzer nicht sichtbar in einer dunklen Box aufgelegt. Ab 1986 spielte auch Boris Dlugosch im Front und startete dort seine Karriere, Stockhausen beendete seine DJ-Laufbahn 1991 und wurde erfolgreicher Mode-Redakteur und Stylist. Auf Gerd Jansons Label ist gerade die Compilation Running Back Mastermix: Front By Klaus Stockhausen & Boris Dlugosch erschienen, eine Doppel-CD bzw. zwei Doppel-Vinyl mit Perlen wie „Kairo“ von Üdytü Ützeltürk And His Male Harem und den ikonischen Bildern von Rüdiger Trautsch. Wir freuen uns, bei der heutigen Klubnacht Dlugosch und Stockhausen B2B zu hören – Danger!

loading