Berghain / panorama bar (Club)

header

Saturday 08 December 2012 / KLUBNACHT / Start 23:59

Running Order Berghain

  • 23:59 h - 04:00 h Anthony Parasole
  • 04:00 h - 05:30 h Petar Dundov LIVE
  • 05:30 h - 08:30 h Deetron
  • 08:30 h - 12:00 h Monoloc
  • 12:00 h - 16:00 h Savas Pascalidis
  • 16:00 h - 20:00 h Mørbeck
  • 20:00 h - End Roman Lindau

Running Order Panorama Bar

  • 23:59 h - 04:00 h Eli Verveine
  • 04:00 h - 05:15 h Tensnake LIVE
  • 05:15 h - 08:00 h Recloose
  • 08:00 h - 11:00 h La Fleur
  • 11:00 h - 14:00 h Oliver Deutschmann

Running Order Sonntags

  • 14:00 h - 18:00 h Roger23
  • 18:00 h - 21:00 h Deetron
  • 21:00 h - 23:59 h Amir Alexander
  • 23:59 h - End Ed Davenport

Berghain
Anthony Parasole deconstruct | Petar Dundov LIVE music man | Deetron music man | Monoloc clr | Savas Pascalidis sweatshop | Mørbeck vault series | Roman Lindau fachwerk

Panorama Bar
Eli Verveine tardis | Tensnake LIVE mirau | Recloose rush hour | La Fleur power plant | Oliver Deutschmann aim

Sonntags
Roger23 neurhythmics | Deetron music man | Amir Alexander vanguard sound | Ed Davenport falkplatz

Mit Petar Dundov kann man eigentlich nichts falsch machen. Zumindest, wenn man empfänglich für epische Arpeggio-Dramen mit deutlich hörbaren Einflüssen von Synthesizer-Pionieren wie Vangelis und Klaus Schulze ist. Der 39-jährige Kroate hat in den vergangenen Jahren zu einer ureigenen Klangopulenz gefunden, die einen mindestens 20 cm über den Dancefloor schweben lässt. Auch ansonsten kann sich das Line Up im gewohnt programmintensiven Dezember sehen lassen: ruffer Brooklyn Sound von Anthony Parasole, der vor vier Jahren mit Levon Vincent das Label Deconstruct gegründet hat. Der Frankfurter Monoloc mit seinem CLR-Technostahlgewitter, der sich zumindest auf seinem neuen Album Drift für Depeche-Mode-ähnliche Popstrukturen öffnet. Mixmaster Deetron ist gleich zwei Mal am Start, was bei der breit gefächerten Knowledge des Schweizers auch Sinn macht. In der Panorama Bar lässt Tensnake die Dancemusic-80er in all ihren schaurig-schönen Momenten wieder aufleben. Viele Fans hat sich die ehemalige Dachkantinen-Resident-DJ Eli Verveine Fans erspielt.
Marshall Jefferson sprach sie einst heilig: „You sound just like from my hood in Chicago.“

loading